lepiane-logo.jpeg

Piazza matteotti, 2
28010 - Boca (NO) Italy

Piazza matteotti, 2
28010 - Boca (NO) Italy

+39 338 2898789

 

 

+39 338 2898789

 

 

Piazza matteotti, 2
28010 - Boca (NO) Italy

+39 338 2898789

info@bocapiane.com

Piazza matteotti, 2
28010 - Boca (NO) Italy

info@bocapiane.com


facebook
instagram
phone

facebook
instagram
phone

LE PIANE SRL - P.IVA/Cod. Fisc: 01667410037 - SDI: SUBM70N

LE PIANE SRL - P.IVA/Cod. Fisc: 01667410037 - SDI: SUBM70N

Privacy Policy

facebook
instagram
phone

LE PIANE SRL - P.IVA/Cod. Fisc: 01667410037 - SDI: SUBM70N

HISTORISCHE WEINE ANTONIO CERRI

img_0620.jpeg
banner-regionepiemonte

Alte Jahrgänge von Antonio Cerri (1915-1997) - ein historisches Erbe von Boca:

Bei diesen Weinen handelt es sich um Weine, die wir 1995 noch im Fass vorgefunden und anschliessend 1995 (84, 85 e 87) und 1999 (89, 90, 91) abgefüllt haben. Antonio Cerri hatte nicht mehr die Kraft, um sein Vermächtnis fertigzustellen und so haben wir sie zum Erhalt dieser hochinteressanten Weine eines einzigartigen Winzers in Flaschen gefüllt.

Die Weine in diesen Flaschen wurden mit der Technologie einer andern Zeit vinifiziert und sprechen eine Sprache längst vergangener Zeiten. Trotz der önologischen Ungereimtheiten lassen sie den starken Charakter und die Lagerfähigkeit der Weine der Hügel von Boca spüren. Die Weine lieben es vorsichtig in eine Karaffe dekantiert zu werden und ein paar Stunden zu belüften.

10 anni 053.jpeg

2008 - VERTIKALE MIT ARMANDO CASTAGNO

10 anni 053.jpegimg_1106.jpegimg_1755.jpegimg_1749.jpegimg_1754.jpegverticale%20cerri.jpegimg_1749.jpegimg_1757.jpegimg_1760.jpeg

VENTENNALE 2018 - VERTIKALE IM "PINOCCHIO"

img_0714.jpeg180921_20-anni_le-piane_333.jpeg180921_20-anni_le-piane_109.jpeg180921_20-anni_le-piane_391.jpeg180921_20-anni_le-piane_103.jpeg180921_20-anni_le-piane_001.jpeg180921_20-anni_le-piane_155.jpeg180921_20-anni_le-piane_122.jpeg180921_20-anni_le-piane_364.jpeg180921_20-anni_le-piane_143.jpeg180921_20-anni_le-piane_046.jpeg180921_20-anni_le-piane_288.jpeg180921_20-anni_le-piane_282.jpeg180921_20-anni_le-piane_008.jpeg180921_20-anni_le-piane_007.jpeg180921_20-anni_le-piane_138.jpeg180921_20-anni_le-piane_302.jpeg180921_20-anni_le-piane_136.jpeg180921_20-anni_le-piane_052.jpeg180921_20-anni_le-piane_124.jpeg180921_20-anni_le-piane_298.jpeg180921_20-anni_le-piane_091.jpeg180921_20-anni_le-piane_226.jpeg180921_20-anni_le-piane_390.jpeg180921_20-anni_le-piane_001.jpeg

In Bibenda (Organ des italienischen Sommelierverbands) erschien 2009 ein grosser Artikel über Boca und eine Vertikale der Cerri-Weine von Armando Castagno. Seine Degustationsnotizen zu den einzel- nen Weinen fügen wir hier bei:

 

1991
Klares und leuchtendes Granat mit leuchtend orangem Rand. In der Nase erinnert er an Meer, Walderdbeeren, Jod und Rost und öffnet sich dann langsam zu Aromen von Fleisch und getrockneten Tomaten. Dieser Reichtum an Aromen setzt sich im Mund fort unterlegt mit einer Frische, rhythmisiert mit verschwenderischen Noten von Meer und Moos. Ein Wein von unglaublicher Vitalität und sogar noch etwas Lagerfähigkeit, was beweist, dass schlecht beschriebene Jahrgänge mit genügend Distanz oft zur grossen Überraschung werden.

 

1990
Lebendiges Granat mit etwas rubinroten Reflexen. Herbstliche Nase, wenn ihr mir den Ausdruck verzeiht - lyrisch. Zuerst etwas verschlossen öffnet er langsam seine reife Komplexität von Beeren, Eisen, Feigenmark, Harz und sowohl würzige Noten als auch Noten von Edelhölzern. Im Mund gleicher Eindruck mit grossem Spektrum unterlegt von einem fast schon süssen, weichen Tannin. Sehr mineralisch mit Frische und Kontinuität. Endet mit grosser Länge mit leicht bitterem Unterton, der an Wurzeln und Gerblohe erinnert. Tolle Flasche, die sich auf dem Zenith befindet.

 

1989
Granat-Orange, etwas opak (Achtung gut dekantieren!). Tertiäre einladende Nase, zuerst an Süssigkeit mit Schokolade, Rhum, Mandeln und gekochte Kastanien erinnernd, dann öffnen sich weniger "beruhigende" Aromen von Leder, Tomatenkonzentrat und Möbelwachs. Im Mund entdeckt man Säure und die in der Nase beschriebenen Aromen, während er lang endet auf Noten welche an "Sangrià" erinnern. Endet voll von Aromen auch wenn es dem Wein etwas an Eleganz mangelt.

 

1987
Etwas hellere Farbe und eine etwas kontroverse Nase mit metallischen und vinylischen Noten sowie Nüssen und trockenen Gräsern, abgerundet durch in Likör eingelegten Früchten oder Fruchtsirup, Trüffel und Lakritze. Im Mund ist er saftig und weniger komplex und tendiert sich zu verschliessen statt zu öffnen. Das Tannin ist weich geworden und das Finale von mittlerer Länge öffnet wieder Noten von eingemachten Früchten und getrockneten Zweigen. Hinterlässt einen etwas unvollkommenen Eindruck.

 

1985
Schöne hellere aber leuchtende Farbe. Nase etwas zusammenhangslos von Tomatenwasser, Eisen, mazeriertem weissem Pfirsich, Teer, Johannisbrot, verbranntem Gummi und Leder. Der Trunk zeigt sich jedoch besser zent- riert und ist unterlegt von einer wilden Säure und präsentem Tannin mit gutem Rückhalt und Länge. Einer der besten der Serie, da er die Mineralität der Region mit einem intakten Körper und viel Dynamik verbindet.

 

1984
Wunderbare Amarantfarbe mit Spannung. Die Nase zeigt mit Nachdruck eine absolute Integrität der Frucht umgeben von einer äusserst präzisen Aromatik. Neben einer klaren Note von Orangenbonbons öffnen sich Aromen von heissem Kies, Mandeln, Aprikosen, frisch gebackener und noch warmer Kuchen und Selterswasser, dann Kräuter und Zimt. Im Mund ausserordentlich, wunderbar artikuliert und dicht gewoben, äusserst lang und charismatisch. Die Idee einer Kohäsion welche sich nach 24 Jahren als perfekte Vorführung erweist. Einer der besten der Serie und mit Sicherheit der von uns degustierte beste Rotwein Italiens aus diesem unglücklichen Weinjahr.

 

kuerzi20211130-3706 kopiekuerzi20211130-3708 kopiekuerzi20211130-3712 kopiekuerzi20211130-3710 kopiekuerzi20211130-3705 kopiekuerzi20211130-3715 kopiekuerzi20211130-3717 kopie